Die Vanatix Reportingtools

Reporting

Hier finden sie einen Überblick über unsere vielseitigen Auswerte- und Analysewerkzeuge.

Reporting Cockpit
Große Datenmengen einsehen und auswerten

SAP ist problemlos in der Lage, große Datenmengen in kurzer Zeit verarbeiten. Wenn es jedoch darum geht, in diese Daten Einsicht zu erhalten – womöglich aus einer fachlich sinnvollen Perspektive –, schwinden die Erwartungen oft schnell. Meist wird dann zu aufwendigen und teuren BI-Lösungen gegriffen.

Mit dem Reporting Cockpit bieten wir Ihnen die Möglichkeit, direkt in Ihrem SAP-System auf die aktuellen Daten zuzugreifen, sie in sinnvolle Kontexte zu stellen und nach SAP- oder kundenspezifischen Kriterien zu finden, zu filtern, zu kombinieren und auszuwerten. Da das Cockpit über Berechtigungen steuerbar ist, lassen sich die dargestellten Daten damit sogar individuell oder in Massen verändern.

Das Thema Auswertungen und Analysen wird in vielen Projekten erst spät oder gar nicht angegangen – stattdessen vertraut man auf die standardmäßig angebotenen Werkzeuge. Oft stellen die Nutzer erst in späten Phasen des Tests oder gar nach Produktivsetzung fest, dass SAP in der Standardversion nur eingeschränkte Auswertungsmöglichkeiten enthält.

Das Reporting Cockpit erlaubt Ihnen die Sicht auf alle Stamm- und Bewegungsdaten im ICM. Es bietet Ihnen zudem umfangreiche Optionen zur Selektion und leicht verständliche Ausgaben. Die Funktionen reichen vom einfachen Report über Datenmanipulationsfunktionen bis zum Drill-Down-Reporting.

In die Entwicklung des Reporting Cockpits sind all unsere Erfahrungen aus vielen Jahren diverser ICM-Implementierungen eingeflossen. Mit seinen Datenmanipulationsfunktionen ist das Cockpit weit mehr als ein reines Auswertungswerkzeug und ließe sich so niemals in einem BI-Umfeld realisieren.

Vergütungsvorschau
Abrechnungen simulieren und Fehlbuchungen verhindern

SAP bietet im Standard keine Möglichkeit, eine Abrechnung aussagekräftig zu simulieren. Doch wollen Sie deshalb das Risiko einer buchhalterisch wirksam werdenden Abrechnung eingehen, ohne vorher zu wissen, welche Beträge welcher Vergütungen für welche Empfänger abgerechnet werden?

Die Vergütungsvorschau ist unsere Antwort auf dieses Problem: Sie zeigt Ihnen vorab alle Vergütungen mit zugehörigen Details (inklusive kundeneigener Informationen und Felder), die am Auswertungstag abgerechnet würden.

Auffälligkeiten können Sie so erkennen und korrigieren, bevor es zur Abrechnung mit den damit verbundenen finanzbuchhalterischen Buchungen und monetären Zahlungsströmen kommt. Oder Sie verschieben die Abrechnung auf Basis dieses Wissens und verhindern so einen finanziellen oder reputativen Schaden durch Fehlbuchungen und/oder falschen Auszahlungen.

Übrigens: Wird die Vergütungsvorschau in den regulären technischen Abrechnungsprozess integriert, lässt sich damit auch ein Kontroll- und Freigabeprozedere realisieren.

Abrechnungsauskunft
Vergütungen aussagekräftig dokumentieren und auswerten

In jedem Unternehmen müssen abgerechnete Vergütungen aussagekräftig und belastbar dokumentiert sein – nur so lassen sich sämtliche Fragen der Vergütungsempfänger, internen Revision und Audits, Finanzplanung, Analysen und vielen weiteren Anwendungen klären. SAP bietet hierfür im Standard allerdings kaum Möglichkeiten.

Diese Lücke schließt die Abrechnungsauskunft: Mit ihr können Sie die Abrechnung aller Vergütungen des ICM vollständig, sauber und klar verständlich dokumentieren. Die Auswertungen sind aus verschiedenen fachlichen Perspektiven möglich, zum Beispiel nach Produktgruppen, Vergütungsempfängern beziehungsweise deren Rollen sowie über beliebige Zeiträume und Abrechnungen.

Gleichzeitig bietet die Lösung eine große Flexibilität im Aufriss der abgerechneten Ansprüche und gebuchten Zahlungsströme sowie in der Ergebnisdarstellung – ganz gleich, ob Detailinformationen oder aggregierte Summen gefordert sind.

In die Entwicklung der Abrechnungsauskunft sind all unsere Erfahrungen aus vielen Jahren diverser ICM-Implementierungen eingeflossen.